Meldungen in der Region
So ist Kirche hier in der Region. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Vortragsreihe: SEELEN UNTER BEDROHUNG … UND DANN?

20. März 2020, 18:00 Uhr,
Gemeindehaus der St. Georg-Kirche Sottrum

Bettina Alberti, Dipl.-Psychologin (Lübeck):

Seelische Trümmer – Geboren in den 50er- und 60er-Jahren.
Die Nachkriegszeit im Schatten des Kriegstraumas

Die in den 50er- und 60er-Jahren Geborenen blieben von den realen Schrecken des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs verschont. In ihren Familien waren
die Kriegstraumatisierung und die Prägungen der NS-Zeit jedoch oft unverarbeitet und wurden als seelisches Erbe weitergegeben. Einsamkeit in den Bindungsbeziehungen, tiefe seelische Verunsicherung und immer noch wirkende kollektive Scham kennzeichnen diese Generation. „Unsere Eltern räumten die Trümmer der zerstörten Häuser mit den Händen weg - wir, die nächste Generation, sind mit dem Aufräumen der seelischen Trümmer beschäftigt“, sagt eine 61-Jährige. Wie leben wir in Deutschland mit unserer kollektiven Vergangenheit, mit unserem psychischen Erbe? Wie wirkt die Vergangenheit ins Jetzt?

Wie leben wir Humanität?
Eine Sichtweise, die die deutsche Zeitgeschichte einbezieht, kann Menschen helfen, sich und andere besser zu verstehen, eine Einordnung in größere Zusammenhänge herzustellen und das häufi g anzutreffende Bemühen um Veränderung wahrzunehmen und anzuerkennen.

Die St. Georg-Stiftung bietet in einer Pause und nach den Vorträgen Getränke an.
Hierbei besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den Referenten.

DATUM

11. März 2020

AUTOR

Online-Team
BILDER (1)