Ziele

Die Inhalte der Konfirmandenarbeit sind in einem ausgewogenen Verhältnis auf drei Dimensionen kirchlicher Bildung bezogen:

  • Konfirmandenarbeit ermöglicht den Erwerb von Wissen.
  • Konfirmandenarbeit entwickelt die Persönlichkeit der Jugendlichen.
  • Konfirmandenarbeit gestaltet christliches Leben und Wirken.
Inhalte

1. Unsere Gruppe und unsere Gemeinde

  • Unsere Gemeinde (who is who?) als Teil der Evangelisch-lutherischen Landeskirche entdecken
  • Einen Platz in unserer Gruppe als „Gemeinde auf Zeit“ finden
  • Regeln gemeinsam erarbeiten und Aufgaben in der Gruppe und in der Gemeinde übernehmen (Praktikum)

2. Spiritualität und Gottesdienst

  • Ablauf von Gottesdiensten und Andachten verstehen und beschreiben können.
  • Singen und Beten als Teil meines Lebens entdecken
  • Rituale, Andachten, Gottesdienstelemente selbst gestalten

3. Grundtexte des Glaubens

  • Zentrale Texte der Bibel und des Katechismus
  • Zentrale Texte zu Schuld, Vergeben, Abschied und Vorbildern
  • Hoffnung und Freude wahrnehmen
  • Nachspüren, was meinem Leben einen Sinn gibt, Wachsen im Glauben, Liebe, Hoffnung
  • Eigene Worte und Bilder finden für das, was ich glaube

4. Ausdrucksformen des Glaubens

  • Zentrale Feiertage, Gebete, Taufe, Abendmahl und Konfirmation erläutern können
  • (Besondere) Stationen meines Lebens neu bedenken
  • Einüben und Ausprobieren von eigenen und übernommenen Gebeten, Bekenntnissen, Patenschaft etc.

5. Jesus von Nazareth – Gottes Sohn

  • Jesus Christus als Mensch und Gottes Sohn entdecken
  • Meine Zugehörigkeit zur Gemeinde Jesu erleben und reflektieren. Erfahren, was es heißt in der Nachfolge Jesu Christi zu leben.
  • Projekte zur Bewahrung von Schöpfung, Frieden und Gerechtigkeit erarbeiten und durchführen

6. Anfang und Ende des Lebens

  • Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Christliche Positionen zu den großen Fragen des Lebens und zu zentralen ethischen Herausforderungen (Sterbebegleitung, PID etc.) kennenlernen
  • Orientierung finden, Trost und Kraftquellen für mein Leben ausmachen
  • Leben als geliebtes Kind Gottes, Hoffnungsbildung für ein gelingendes Leben erfahren
  • Wege erarbeiten, Abschiede zu gestalten und selbst zu trösten

7. Diakonie und Weltverantwortung

  • Die Aufgabe der Diakonie für unsere Gesellschaft kennenlernen
  • Meine Schwächen und Begabungen akzeptieren
  • Einsetzen und stark sein für andere, Diakonie-Projekte mit gestalten und durchführen

 

Quelle: Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Landeskirchenamt – Bildungsabteilung,